Matthias Mensching


Matthias Mensching


Matthias Mensching studierte in Hamburg Schulmusik (Chorleitung bei Prof. Cornelius Trantow, Orchesterleitung bei Prof. Lorenz Nordmeyer), Germanistik und Chordirigieren (Chorleitung bei Prof. Hannelotte Pardall, Orchesterleitung bei Prof. Frank Löhr), darüber hinaus besuchte er zahlreiche Meisterkurse für Chorleitung, Chorimprovisation und Stimmbildung.

 

Er ist Dirigent des Kammerchores hamburgVOKAL und war bis 2016 künstlerischer Leiter der Altonaer Singakademie, von 2009 - 2015 hat er den Neuen Chor Hamburg geleitet. Als Dirigent arbeitet er mit verschiedenen Ensembles im norddeutschen Raum zusammen, an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg hat er mehrfach Musiktheater-Produktionen geleitet, zuletzt Curlew River von Benjamin Britten (2015). Aufgrund seiner Leistungen beim Deutschen Chorwettbewerb 2014 erhielt er ein Stipendium vom Deutschen Musikrat, in dessen Rahmen ihn weitere Studien zu Denis Rouger, Thomas Lang und Simon Halsey führten.

 

Matthias Mensching ist als Dozent für Chor- und Ensembleleitung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover tätig.